· 

Fiat 1180-1880DT

 

Ende 1979 wurden der Fiat 1000 und der 1300 durch die neuen "Großen-Modelle" ersetzt. Das Design wurde mit kleineren Modellen vereinheitlicht. Die „Großen“ Fiat Modelle waren im Vergleich zu heutigen Traktoren ziemlich kompakt. Das Design stammte von der italienischen Designschmiede Pininfarina, welche auch diverse Sportwagen von Ferrari, Lamborghini etc. entworfen hat. Im Einsteigermodell 1180 war ein 5,5l Motor ohne Turboaufladung verbaut. Der gleiche Motor wurde ebenfalls im 1280 sowie im 1380 verbaut, bekam hier jedoch eine Turboaufladung.

Der 8,1 Liter Saug-Motor des ersten 1580 (gebaut von 1979-82) galt als unrentabel und wurde 1982 durch einen mit Turbolader ersetzt, er bekam außerdem 5 PS mehr.

Für diese Baureihe standen zwei Getriebe Varianten zur Verfügung, zum einen das 12+4 zum anderen das 24+8 Kriechgang Getriebe.Die höchstgeschwindigkeit lag bei ca. 30 Km/h. Die Mittelgangschaltung, welche aus den kleineren Modellen 780/880/980 bekannt war, wurde durch eine besser erreichbare Lenkradschaltung ersetzt.

 

Im Gegensatz zu den kleineren Modellen war die Zapfwellenkupplung Hydraulisch statt mechanisch.

Die Motorkraft für den Allradantrieb wurde direkt vom Getriebe auf die Mittelwelle übertragen, was für einen sehr guten Leistungsgrad sorgte. Der Wendekreis war mit einem Durchmesser von 13,2 m angegeben, beim 1580 und 1880 waren es 14,6, da diese ein größeres Chassie hatten.

Ende 1980 änderte sich die Farbe von Orange in Terrakotta.

 

Weitere technische Daten finden Sie hier

Spurverstellung der Vorderachse
Spurverstellung der Vorderachse
Zusatzgewichte für die Hinterräder
Zusatzgewichte für die Hinterräder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0